Aktuelles 2020/21

Stolz darf das Team der Sportmittelschule Laa eine CO-Pädagogin auf vier Pfoten präsentieren:

S C H U L H Ü N D I N    M A L I

In den letzten beiden Jahren bildete Barbara Zeinler, eine Lehrerin unserer Schule, ihre 3-jährige Mischlingshündin namens MALI zum Therapiebegleithund aus. In den Osterferien legte Mali abschließend am Messerli Institut der Veterinärmedizinischen Universität ihre Prüfung zum staatlich geprüften Therapiebegleithund mit Bravour ab. Nun darf Mali als Co-Pädagogin auf vier Pfoten die Kinder unserer Schule beim Lernen unterstützen.

 

Ein Schulhund? WOZU?

Großteils wird Mali im Unterricht „einfach nur anwesend“ sein . Allein die Anwesenheit eines Hundes wirkt sich nachweislich auf einen verbesserten Lernerfolg aus. Warum denn das? Das Selbstvertrauen, Verantwortungsgefühl, die Empathie-Fähigkeit und die Sozialkompetenzen der Kinder werden dadurch gefördert. Die Lautstärke im Klassenzimmer (aus Rücksicht auf den Vierbeiner) sinkt und somit wird das Arbeitsklima sowie die Konzentrationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gesteigert. Ein Co-Pädagoge auf vier Pfoten sucht intuitiv Kontakt zu Kindern, die in schwierigen Situationen sind bzw. zu Verhaltensauffälligkeiten neigen. Studien belegen diese positiven Effekte.

 

Im Zuge der Praxisausbildung durfte Mali bereits hin und wieder die Klasse 3a, die somit als Malis erste „Trainer“-Klasse fungierte, besuchen. Herzlichen Dank dafür!  😊

Fotos vor "Corona"

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

code

Beitragskommentare